13.September 2018

Fußball JtfO

Fußballer des WRG überraschen bei Jugend trainiert für Olympia

Wettkampf drei (2005-2007) belegt einen tollen zweiten Platz in der ersten Kreisrunde

fussballAm 06.09.18 fand in Andernach am Stadion auf dem Kunstrasenplatz die erste Kreisrunde der Jungen im Fußball (JtfO) statt. Für das WRG, das den weitesten Anreiseweg hatte, ging es gegen drei Lokalmatdore aus Andernach. Die Spielzeit betrug jeweils zweimal 13 Minuten. Neben dem Kurfürst-Salentin-Gymnasium nahmen auch die St. Thomas Realschule plus und die Geschwister Scholl Realschule plus Andernach an der ersten Spielrunde teil. Um in die nächste Runde einzuziehen, musste man sich gegen alle drei Schulen durchsetzen und den ersten Platz belegen.

Nach der Auslosung stand fest, dass man im Auftaktspiel sofort auf den großen Turnierfavoriten vom KSG-Andernach treffen würde, die mit zahlreichen Spielern aus der guten Jugendarbeit der SG 99 Andernach bestückt sind.

Die Spieler des WRG unter der Leitung von Herrn Nürnberg schlugen sich in der ersten Halbzeit mehr als ordentlich und so ging es torlos in die Kabinen. Nach der Pause spielte Andernach seine individuelle Klasse aus und ging verdient mit 1:0 in Führung. Der Widerstand des WRG war gebrochen und so kam das KSG zu weiteren schön herausgespielten Treffern. Das Ergebnis fiel am Ende mit 4:0 für die Gastgeber aber das ein oder andere Tor zu hoch aus.

Nach einem Spiel Pause ging es in der zweiten Partie gegen die St. Thomas Realschule plus. Hier zeigten die Fußballer des WRG ihr ganzes Können und spielten einen, auch in der Höhe verdienten, Sieg heraus. Mit 8:1 konnte das Spiel schließlich gewonnen werden. Besonders auffallend agierten in diesem Spiel die beiden Jugendspieler Euan Williams-Noss und Elias Heidenreich der SpVgg. Wirges, die ihre Farben zum Sieg führten. Williams-Noss konnte sage und schreibe fünf Treffer verbuchen, außerdem trugen sich Almedin Draganovic, Lennox Hancke und der genannte Heidenreich in die Torschützenliste ein.

Direkt im Anschluss traf man dann auf die Geschwister Scholl Realschule plus aus Andernach, die den vorherigen Gegner ebenfalls deutlich schlagen konnte (4:0). Die Mannschaft von Herrn Nürnberg nahm die Aufgabe sehr ernst und spielte sich schnell eine verdiente 2:0 Führung heraus. Danach wurde man etwas nachlässig und kassierte noch vor der Pause den Anschlusstreffer, was besonders schmerzte, da zuvor genügend Chancen für eine komfortablere Führung ausgelassen wurden. Nach der Halbzeit nahm das WRG das Zepter erneut in die Hand und konnte folgerichtig durch Lennox Hancke auch das 3:1 erzielen. Die nie aufsteckenden Realschüler aus Andernach kamen aber wieder heran und so war es wieder der starke Euan Williams Noss, der mit einem Traumtor aus gut 20 Metern in den rechten Winkel für die Entscheidung sorgte. Ein Elfmeter kurz vor dem Ende stellte lediglich den Endstand zum 4:3 her.

Am Ende konnte das WRG nach drei Spielen mit sechs Punkten und 12:8 Toren einen sehr guten zweiten Platz belegen. Für die nächste Runde qualifizierte sich souverän das KSG, das alle drei Spiele gewann.

Im nächsten Jahr ist es nun das Ziel, die nächste Runde zu erreichen, da viele der teilnehmenden Schüler zu den jüngeren Jahrgängen (2006, 2007) zählen und somit im nächsten Jahr im selben Wettkampf (WK III) antreten können. Durch weiteres Trainieren und Einspielen in der AG soll sich dafür fitgemacht werden.

Die Spiele im Überblick:                                                                                   Tabelle

KSG                       4 - 0       WRG                                                                    1. KSG Andernach                           9

St. Thomas            1 – 8      WRG                                                                     2. WRG Bendorf                             6

WRG                     4 – 3      GSRS+                                                                  3. GSRS+ Andernach                      3

                                                                                                                          4. St. Thomas RS+ Andernach        0

Für das WRG nahmen teil:

Euan Williams-Noss (7d), Elias Heidenreich, Max Büller (alle 8b), Aaron Stein (5c), Tristan Descourvieres (7d), Fernando Krück (7a), Lennart Paulsen, Pablo Richard, Almedin Draganovic, John Mies, Nikolai Millich, Eduart Sahiti (alle 6d), Lennox Hancke, Max Diensberg (alle 8d), Elmedin Draganovic (6b) und David Ablank (6c)

 

WRG muss sich knapp der IGS-Plaidt geschlagen geben

Wettkampf zwei (2003-2005) belegt den zweiten Platz in der ersten Kreisrunde

Am 11.09.18 fand im Stadion auf dem Rasenplatz in Polch die erste Kreisrunde der Jungen im Fußball (JtfO) statt. Das WRG traft dort auf die Integrierten Gesamtschulen aus Polch und Plaidt. Die Spielzeit betrug jeweils zweimal 20 Minuten. Um in die nächste Runde einzuziehen, musste man sich gegen alle diese beiden Schulen durchsetzen und den ersten Platz belegen.

Die Auslosung bescherte dem WRG im ersten Spiel die Zuschauerrolle. Im zweiten Spiel ging es gegen die Gastgeber aus Polch und zum Abschluss gegen die IGS-Plaidt, was sich dann auch als echtes Endspiel um das Weiterkommen herausstellen sollte.

Im ersten Spiel setzte sich Plaidt souverän mit 4:0 gegen den Gastgeber durch. Im zweiten Spiel griff das WRG in das Turnier ein. Nach einer eher durchwachsenen ersten Halbzeit konnte man aufgrund eines tollen Schlenzers von Yannik Sand und einem toll herausgespielten Tor von Pascal Schuster nach toller Vorarbeit von Dane Stollenwerk mit 2:0 in Führung gehen. Nach der Pause gab das WRG zunächst weiter den Ton an und erhöhte durch Euan Williams-Noss nach einem Torwartpatzer auf 3:0. Danach ließen Kraft und Konzentration sichtlich nach, sodass Polch auf 3:1 verkürzen konnte und noch weitere Chancen ungenutzt ließ.

Nach einer zehnminütigen Pause kam es zum „Showdown“ ums Weiterkommen gegen die IGS-Plaidt. Der Start wurde komplett verschlafen und so tauchte ein Plaidter Stürmer nach einer schönen Ballstafette frei vor WRG-Schlussmann Nico Schmitz auf und schon abgeklärt zur Führung ein. Es folgten wütende Angriffe des WRG, die immer wieder vom starken Luke Hoppen initiiert wurden. Doch zahlreiche Chancen konnte nicht in Zählbares umgemünzt werden. So verpasste Daniel Pauss ein Abspiel in die Mitte, wo ein Mitschüler zum Einschieben bereit stand und scheiterte knapp mit einem Heber aus spitzem Winkel. Leider lief man in dieser Drangphase in einen Konter, der zum 0:2 führte. Doch davon ließen sich die aufopferungsvoll kämpfenden Bendorfer nicht unterkriegen und spielten weiter mutig nach vorne. Dieser Mut hätte in der Folge mit einem Elfmeter belohnt werden müssen, aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb nach einem klaren Foul an Hoppen aus. Eine Minute später entschied der Unparteiische auf der Gegenseite zum Erstaunen aller auf Handelfmeter für Plaidt, den der gute Bendorfer Keeper entschärfen konnte. Im folgenden Angriff dann der verdiente Lohn für das WRG. Nach einem tollen Angriff mit schnellem Direktspiel tauchte Samir Prothmann halblinks frei im Sechszehner auf und schob den Ball überlegt zum 2:1 Halbzeitstand in die Maschen. Nach der Pause gab das WRG noch einmal alles, aber trotz großem Kampf gelang kein Tor mehr. Plaidt reichte ein solides Abwehrverhalten und schnelles Umschaltspiel, um den Vorsprung über die Runden zu bringen. Kurz vor Schluss gelang durch einen abgefälschten Freistoß etwas glücklich noch das 1:3, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Ein wenig glücklich, aber unter dem Strich verdient, zieht die IGS-Plaidt in die nächste Runde ein, während dem WRG nur der undankbare zweite Platz bleibt.

Die Spiele im Überblick:                                                                                 Tabelle

IGS Polch            0 - 4       IGS Plaidt                                                             1. IGS Plaidt                                       6

IGS Polch            1 – 3      WRG                                                                    2. WRG Bendorf                                3

WRG                   1 – 3      IGS Plaidt                                                             3. IGS Polch                                       0

                                                                                                                            

Für das WRG nahmen teil:

Euan Williams-Noss (7d), Elias Heidenreich, Pascal Schuster, Tim Ecker, Samir Prothmann, Eric Weyer (alle 9e), Nick Keuler, Yannik Sand, Nico Schmitz (alle 9d), Eric Braun, Maikel Schaufler (beide 10c), Moritz Schade, Luca Wallstein (beide 9b), Daniel Pauss, Luke Hoppen, Dane Stollenwerk (alle 10b) und Jan-Luca Prets (10a)

 

(Thomas Nürnberg)