19.August 2018

Mini-SV-Fahrt

Erlebnispädagogische Tage mit der Mini-SV im Schuljahr 2017/2018

minisvADrei Tage der letzten Schulwoche vor den Ferien verbrachten die Mitglieder der Mini SV gemeinsam mit den Vertrauenslehrern Frau Friedrich und Herr Schmitt und den beiden Schülersprechern Anne und Sebastian auf den Erlebnispädagogischen Tagen im Haus Wasserburg in Vallendar. Um das sehr gelungene und erfolgreiche Schuljahr gemeinsam abzuschließen wurde in den drei Tagen vor allem Augenmerk auf gemeinsames Arbeiten und Teambuilding gelegt. Spielerisch wurden hierbei die Mitglieder, manchmal auch gemeinsam mit den Lehrern und Schülersprechern, vor verschiedene Herausforderungen gestellt, bei denen sie in Kleingruppen oder im großen Gruppenverband Lösungen finden und ausführen mussten. Der Spaßfaktor wurde niemals vernachlässigt und so fühlte sich die Zeit trotz vielen lehrreichen Lektionen nach einem krönenden und spaßigen Abschluss an.

Nach der Ankunft am Haus Wasserburg und einem Mittagessen begann der erste Tag zunächst mit Namens- und Gedankenspielen, bei welchen vor allem die Achtsamkeit aufeinander geübt wurde, bis die Gruppe zum Abendessen und danach folgender Freizeit entlassen wurde. Den Abend verbrachte die Mini SV bei einem gemeinsamen Spiel des Gruppenhits Werwolf in gemütlicher Runde und ließ den Abend so mit Lachen und Freude ausklingen.

Am zweiten Tag wurde der Fokus der gemeinsamen Übungen dann auf Teambuilding und Problemlösung verschoben. Die am Vortag erlernte Achtsamkeit musste genutzt werden, um innerhalb der Gruppe Gespräche zur Lösung des Problems führen zu können. Die Schüler mussten lernen ihre Meinung kund zu tun, aber auch ihre eigenen Ideen aufzugeben und einen ‚Spielmeister‘ unter sich zu bestimmen, der die Organisation und Ausführung des aufgestellten Plans sicherte oder ein Gespräch führte. Hierbei wurden vor allem Vorurteile der einzelnen Klassenstufen vom Tisch geräumt und die Vorschläge und Ideen aller angehört. Man konnte klar sehen, wie die Gruppe enger zusammenwuchs und sich eine Dynamik unter den Schülern entwickelte, die zu Lösung der gestellten Probleme führte. Nach dem spaßigen und doch anstrengenden Kursprogramm wurde der Tag abends mit einer Modenschau der einzelnen Zimmer beendet, bei der die SchülerInnen Kostüme zu verschiedenen Themen entwerfen und vorstellen mussten. Mit ausgiebigem Lachen und einigen wirklich besonderen Kostümen wurde auch der zweite Tag fröhlich beendet.

Der dritte und letzte Tag bestand noch einmal aus einigen gruppenbildenden Spielen, bei denen die Schüler die gelernten Fähigkeiten der letzten beiden Tage anwenden mussten. Abschließend wurde die gemeinsame Zeit in der Mini-SV reflektiert, die allgemein positiv und fröhlich ausfiel. Nach einem letzten, gemeinsamen Mittagessen wurde es dann Zeit die Schüler zu entlassen und in die letzten zwei Tage vor den Ferien zu schicken.

minisvBDie erlebnispädagogischen Tage waren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg und brachten Freude, Spaß und einige lehrreiche Lektionen. Sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch ihre Begleiter hatten eine entspannte und fröhliche Zeit und somit einen gelungenen Abschluss für ein ebenso gelungenes Jahr.

(Anne Döbell)