Gibt es Probleme mit der Busverbindung ihres Kindes?

Fällt der Bus aus oder ist er zu spät?

Die kostenlose App "Wohin Du willst" von DB Regio Bus hilft zuverlässig weiter. Mit der App erhalten Fahrschüler:

- Bus- und auch Zugverbindungen
- Echtzeitdaten über Verspätungen
- Neuigkeiten über Baustellen, Haltestellenverlegungen und Busausfällen.

Registrieren sich die Nutzer z.B. für den Landkreis Mayen-Koblenz (wird beim Erststart der App gefragt), dann erhalten sie unter Neuigkeiten wichtige Zusatzinfos z.B. bei Schneefall, Baustellen etc.

Weitere Informationen unter www.wohin-du-willst.de.

 

 

 

Möchten Sie uns dennoch bezüglich der Schulbusse Hinweise, Anregungen oder auch Beschwerden zukommen lassen?

Dann wenden Sie sich bitte perDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Neue Parkplatzregelung - offener Brief des SEB

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,
bezugnehmend auf die Mitteilung der Schulleitung im aktuellen Elternbrief möchte ich auch im Namen des SEB auf die besondere Situation hinsichtlich des Parkplatzes in der Mühlenstraße hinweisen. Aufgrund der mittlerweile hohen Schülerzahl und der damit verbundenen gestiegenen Anzahl der Lehrer hat sich die Lage auf dem Parkplatz insbesondere zu den Bring- und Abholzeiten sehr verschärft.
Aus diesem Grund bitten wir Sie um Verständnis, dass der Parkplatzbereich von 07:30 - 13:30 Uhr nicht mehr von Eltern mit Fahrzeugen befahren werden darf.

Viele Schüler werden mit dem "Elterntaxi" bis vor die Tür gebracht und mittags warten die Eltern schon auf dem Parkplatz auf ihre Kinder. Der Parkplatz ist voll mit wartenden, zurücksetzenden und wendenden Fahrzeugen. Dazwischen gehen die Schüler Richtung Ausgang Mühlenstraße. Laut Aussagen der Schulleitung und auch einiger Kinder hat es schon einige brenzlige Situationen gegeben. Es ist zum Glück bis jetzt noch kein Kind angefahren oder verletzt worden. So soll es auch bleiben!

Es wäre schön, wenn wir das neue Parkplatzkonzept nach den Herbstferien umsetzen könnten.
In der Hoffnung auf Ihr Verständnis, verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

Thomas Hof, Vorsitzender des Schulelternbeirats

Schulelternbeirat am WRG

Wahlperiode 2017-2019      (Stand 15.09.2017)

 

Schulelternsprecher:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stellvertreter:
Schulke, Sharda

  Schmidt, Dirk
 
SEB-Mitglieder:
  Spoo, Manuela
 

Luig, Barbara

 

Tegtmeier, Axel

  Wasmuth, Tanja
  Schmidt, Stefan
  Blomenkemper, Anja
 

Teine, Karsten

 

Klaus, Regina

 

Letschert, Patrick

  Salewski-Krischok, Maike
 

Dehren-Mencütek, Sarah

 

Jasper, Katharina

  Baumgart, Angela
   
   

In den SEB gewählt - was nun?

Eine kleine Gebrauchsanleitung für alle Mitglieder des SEB

seb kev logoFür je 50 minderjährige SchülerInnen einer Schule werden ein Mitglied und eine StellvertreterIn, mindestens aber drei und höchstens 20 Mitglieder und ebenso viele StellvertreterInnen gewählt. Die Amtszeit des SEB beginnt mit der Wahl, beträgt zwei Jahre und endet mit der Wahl des neuen SEB.

mehr...in der Zeitschrift "Landeselternbeirat" Heft 3/2012, Seite 9-10.

seb 01sitzend von links nach rechts: Dr. Hiltrud Perschbach-Wilberg, Karin Vomweg, Dr Martina Schneider, Sharda Schulke, Harald Buchner, Ludger Pegelow.
stehend von li nach re: Dr Andreas Bergner, Rainer Brink (stellvertretender Schulelternsprecher), Andreas Langer, Barbara Luig, Ralf Jutz, Bettina Härtel, Dr Ute Stuhlträger-Fatehpour (Schulelternsprecherin).
auf dem Bild fehlend: Bettina Ruppert, Julia Schmidt, Dirk Schmidt, Klaus Wolf.

Wir über uns

Die Erziehungsgemeinschaft mit Ihnen als Eltern und allen, die am Schulleben beteiligt sind, wird an unserer Schule sehr geschätzt. Dazu gehört auch, dass Eltern möglichst am Schulleben teilhaben und bei auftretenden Problemen nach guten Lösungen suchen.

Wir unterstützen Sie hierbei gerne, da wir immer versuchen in einen gemeinsamen offenen Dialog zu treten.

Wir als Schulelternbeirat des Wilhelm-Remy-Gymnasiums sehen uns als verbindendes Glied zwischen Schülern, Lehrern, Schulleitung und Eltern.

Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Fragen, Anregungen und auch Kritik einbringen. Dies versuchen wir aufzugreifen und partnerschaftlich gemeinsam mit der Schulleitung umzusetzen.

Wir fördern das Eingebettet sein in einer Schulgemeinschaft mit einer lebendigen Atmosphäre der Offenheit und Toleranz gegenüber Kindern mit und ohne Körper- oder Sinnesbeeinträchtigung, mit besonderen Begabungen, in schwierigen Lebenssituationen und natürlich allen anderen.

Auf den Austausch mit Ihnen freuen wir uns!

Ute Stuhlträger-Fatehpour
für den Schulelternbeirat