02.Dezember 2018

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt2018 01Das WRG eröffnete mit einem sehr unterhaltsamen Konzert den Bendorfer Weihnachtsmarkt

Die mit großen Engagement vorgetragenen modernen Christmas-Songs sorgten gleich für richtig gute Stimmung auf dem Kirchplatz von Bendorf. Beteiligt waren die Schulband, die Gruppe Popcorn sowie der GK Musik (11) des Bendorfer Gymnasiums unter der Leitung von Herrn Brengmann und Dr. Kulosa. Dabei wurden sie eifrig vom Chor der 5. und 6. Klassen unter Leitung von Herrn Brügel unterstützt.

Als eine regelrechte Institution des Bendorfer Weihnachtsmarkts wird natürlich wieder im "WRG-Weihnachts-Büdchen" neben Kinder-Glühwein der berühmte Eierpunsch ausgeschenkt.

Der Erlös, der jedes Jahr einem guten Zweck gespendet wird, geht dieses Jahr an das Heinrich-Haus. Sie sind herzlich eingeladen, diesen hervorragenden Eierpunsch noch am Samstag und Sonntag (8./9.12.2018) zu verkosten.

 

Weihnachtsmarkt2018 02

05.Dezember 2018

All I want...Konzert

Herzliche Einladung

WeihnachtskonzertSehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde des WRG,

die Fachschaft Musik wird in diesem Jahr ein Weihnachtskonzert in der Schule ausrichten. Dieses findet am vorletzten Schultag, am Dienstag, den 18.12.18 um 19 Uhr im Musikraum 311 der Schule statt. Nach einigen Jahren ohne Weihnachtskonzert wollen wir dieses Jahr den musikalischen Talenten der Schule eine Möglichkeit bieten, ihr Können zu präsentieren - sei es solistisch, in kleineren oder größeren Ensembles. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und interessantes Programm. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenlos. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Die Schülerinnen und Schüler der MSS 13 werden Sie mit kleinen Speisen und Getränken verköstigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die Fachschaft Musik würde sich sehr über Ihre Teilnahme am Weihnachtskonzert freuen. Gerne können Sie Ihre Teilnahme bereits im Vorfeld anmelden - per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit harmonischen Grüßen    

Johannes Arnold, Schulleiter

Daniel Brengmann für die Fachschaft Musik                     

02.Dezember 2018

Rollstuhlsport

Rollstuhlbasketball für Alle

Das Team
Das Team
Action
Action
Herausforderung für alle
Herausforderung für alle
Fairplay
Fairplay
Previous Next Play Pause
1 2 3 4

Zum zweiten Mal nahm die Mannschaft des WRG am Jedermann-Turnier im Rollstuhlbasketball teil. Bei einem großen Teilnehmerfeld von 14 Teams reichte es dieses Jahr zu einem guten 5. Platz. Zwar war die Enttäuschung nach z.T. knappen Niederlagen schon zu spüren, doch sollte dies die gute Stimmung über ein tolles, gelungenes Turnier nicht trüben.

Was nämlich den Sportlern und Gästen in der Pollenfeldschule in Metternich geboten wurde, hatte weniger mit einem Wettkampf zu tun, bei dem nur der Sieger ist, der am Ende als Gewinner vom Platz geht. Viel mehr stand der gemeinsame Sport und Spaß im Vordergrund. Ob erfahrene Spieler, Neulinge, Junge, Alte, Rollifahrer, Läufer, Sportler mit und ohne Beeinträchtigung, jeder konnte mitmachen. Möglich war dies über Regeländerungen und das Fairplay aller Teilnehmer. Um z.B. Chancengleichheit zu gewähren, reichte es für manche Spieler das Netz, oder ein Band am Basketballkorb zu treffen, um zu punkten. Dann kommt es auch mal vor, dass der Kleinste im Team auf einmal der Größte ist. Wenn das Schule macht, gewinnt auf einmal jeder.

Für das WRG traten an: Kardelen Aktas, Noah Depoix, Hanna Dötsch, Jan Dötsch, Nico Luo, Johanna Schmidt, Sebastian Sommer, Joshua Wambach und Trainer Herr Steiger

(Fabian Steiger)

02.Dezember 2018

DKMS am WRG

DKMS-Typisierungsaktion am Wilhelm-Remy-Gymnasium Bendorf: 97 Schüler und Lehrer wollen Lebensretter werden

Das Orga-Team
Das Orga-Team
Vorbereitungen
Vorbereitungen
Vortrag
Vortrag
Registrierung
Registrierung
DKMS
DKMS
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5

Großes Stimmengewirr war am Dienstag, den 07.08.18, zu hören: Im zweiten Stock der Schule hatte sich eine lange Schlange von Schülern gebildet, die sich für die Stammzellenspende registrieren lassen wollten. Sie können damit vielleicht irgendwann einem Menschen helfen, der am gefährlichen Blutkrebs erkrankt ist.

Das Projekt wurde von der Schüler Vertretung organisiert. Die Schüler Vertretung, kurz SV, ist nicht nur in der eigenen Schule zuständig, sondern es gibt auch einen Bereich, die sogenannte Kreis SV, in dieser sich alle Delegierten der Schulen im Kreis Mayen-Koblenz einmal im Monat treffen und sich über anstehende Projekte austauschen. Lisanne Hermann ist Mitglied in der Kreis SV und hat bei einer Versammlung diesen Vorschlag aufgefangen und die Typisierungsaktion in der wöchentlichen SV-Sitzung vorgestellt. Die Aktion wurde positiv aufgegriffen, sodass man schnell zu dem Entschluss kam, die DKMS auch an das Wilhelm-Remy-Gymnasium zu holen. Geplant wurde die Aktion von der Schüler Vertretung insgesamt über einen Zeitraum von 12 Wochen und die Durchführung am 07.08.18, dauerte insgesamt von der 2 Schulstunde bis zur 5 Schulstunde an.

Die Veranstaltung begann zunächst mit einem freundlichen Empfang der zwei Helfer von der DKMS, die sogleich den Schüler-Helfer (Oberstufenschüler/innen, welche den Aktionstag aktiv mitgestalteten) zeigten, wie sie die Typisierung an ihren Mitschülern durchführen sollen.

Bevor es jedoch zu einer Registrierung kommen konnte, wurden die Schüler und Schülerinnen der 11. und 12. Jahrgangsstufe durch einen Vortrag von der DKMS-Helferin Nicole Ruf über die Krankheit und ihre Folgen, sowie auch über die Stammzellenspende informiert. Leider erkrankt alle 15 Minuten eine Person in Deutschland an Blutkrebs, darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Ein Wangenabstrich genügt der DKMS um herauszufinden, ob jemand als Spender für einen Patienten infrage kommt. Einen Spender zu finden, erfuhren die Schüler während der Informationsveranstaltung in Raum 212, ist sehr schwierig. Denn für eine Stammzellenspende wird ein ,,genetischer Zwilling“ des Patienten gesucht. So ist die DKMS auf eine möglichst große Datenbank angewiesen. Bisher seien 7 Millionen Deutsche registriert. Den Höhepunkt des Vortrags bildete ein junger Mann, welcher selbst den Schülern von seiner Stammzellenspende berichtete. Aus seinem Gespräch war deutlich zu entnehmen, dass es für ihn einer der schönsten Erfahrungen war und das Gefühl, nach der Spende einem Menschen das Leben gerettet zu haben, einfach unglaublich sein soll.

Nach dem Vortrag warteten schon die Schüler-Helfer mit Wattestäbchen und Formularen ausgestattet auf ihre Mitschüler, die sich registrieren lassen wollten. Es bildete sich eine lange Schlange an Schülern und Lehrern, welche dazu bereit waren sich registrieren zu lassen und später vielleicht mal die Chance haben, einem Menschen das Leben zu retten. Am Ende konnte die DKMS durch diese Aktion 97 neue Spender dazu gewinnen – die Typisierungsaktion war somit ein voller Erfolg!

Ein großes Lob geht auch nochmal an die Schüler-Helfer (Lisanne Herrmann 13b, Anne Döbell 13d, Alisha-Mendieta-Fernandez 10c, Nikola Hardt 12d, Johanna Bauer 12d), sowie an die Mitarbeiter der DKMS (Nicole Ruf, Janina) und natürlich auch an die Vertrauenslehrer (Fr. Friedrich, Fr. Schlich), welche durch ihre Mitarbeit die Aktion erst möglich gemacht haben.

(Marie Grosser, 13a)

02.Dezember 2018

Mülhofen / Nauort

csm Schulbus 302d61f524Linie 319 und 966 - neue Busfahrpläne - gültig ab dem 9.12.2018

Die Rückfahrten vom Schulzentrum Bendorf nach Mülhofen und Nauort werden neu geregelt.
Beide Buslinien werden nun doppelt eingesetzt und  gemäß der unterschiedlichen Schulschlüsse des WRGs und der Karl-Fries-Schule abfahren.
Beide Busse sollen zunächst vom Schulzentrum über Mülhofen auf den Friedrichsberg fahren. Anschließend sollen sie wieder zurück kehren und vom Schulzentrum über Sayn und Stromberg nach Nauort fahren. Die Abfahrten werden so gestaffelt sein, dass mit einem Bus nur die Realschüler und mit dem anderen die Gymnasiasten fahren. Um dies zu ermöglichen, wird der erste Bus um 13:08 Uhr abfahren (Schulschluss Realschule um 13:00 Uhr); der zweite Bus wird um 13:18 Uhr abfahren (Schulschluss WRG um 13:10 Uhr).

Hier finden Sie den Fahrplan zur Linie 966. Darauf ist die beschriebene Aufteilung "(R)" und "(G)" vermerkt. Gleichzeitig werden zur besseren Orientierung die Bussteige dargestellt.
Die Linie 966 wird ausschließlich von Bussteig "D"; die Linie 319 von Bussteig "C" abfahren.

(aus einer Mitteilung des Verkehrsmanagement (P.RS-MI-NO) - Niederlassung NordOst - DB Regio Bus, Region Mitte vom 22.09.2018)