26.Januar 2018

Mathe-Wettbewerb

LW Mathe1. Platz für Henri Lewin (8c)! Glückwunsch!

Auch in diesem Jahr nahmen Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen die Herausforderung an und stellten sich dem Landeswettbewerb Mathematik: In 90 Minuten knobelten sie an fünf Aufgaben zu trickreichen Termen, vielfältigsten Figuren und den tückischsten Zahlenrätseln!

Folgende Schülerinnen und Schüler meisterten bravourös die verschiedensten Hürden:

Henri Lewin (8c) sicherten sich mithilfe seines mathematischen Könnens einen hervorragenden 1. Platz

Den 2. Preis erkämpften sich Sara Jessen (8b) und Kim Andräß (8c)

Und zu einem 3. Preis beglückwünschen wir Jan-Luca Theis (8c).

Alle Sieger erhielten Urkunden des Landes Rheinland-Pfalz. Ein besonderer Dank gilt dem Förderkreis des WRG, welcher es sich getreu seines Mottos „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ nicht nehmen ließ, die besten Leistungen mit Büchergutscheinen zu prämieren.

Und damit Sie die Leistungen unserer Gewinnerinnen und Gewinner auch richtig einschätzen können, folgt nun ein Beispiel zum Knobeln aus dem Landeswettbewerb:

"Zwei Freundinnen starten an einem Wanderparkplatz zu einer Bergwanderung. Für den Weg bis zum Gipfel sind 2 h 55 min angegeben. Sie brechen um 9:00 Uhr auf und machen nach einer Stunde eine Rast von 15 Minuten. Auf dem Rastplatz lesen Sie auf dem Wegweiser: Bis zum Gipfel 1 h 15 min. Wann sind die beiden auf dem Gipfel, wenn sie ihr schnelles Tempo beibehalten?"

 

(- Sebastian Bott, Fachschaft Mathematik -)

 

 

Lösung: Die beiden Freundinnen sind schneller gelaufen: Sie benötigen für die 100 Minuten veranschlagte Strecke lediglich 60 Minuten, d.h. 3/5 der vorgesehenen Zeit.

Wenn Sie für die Reststrecke dieses Tempo beibehalten, benötigen sie:

75 Minuten * 3/5 = 45 Minuten

D.h. 9:00 Uhr + 1h + 1/4 h + 3/4 h -> 11:00 Uhr